BMW 320/6 E21


Den BMW hat Wolfi im Alter von 3-4 Jahren (Alter des Wagens natürlich) gekauft. Sein Schwiegervater hatte zu gleichen Zeit einen BMW 318i E21, den Wolfi dann geerbt hat. Er wollte dann keinen der Beiden verkaufen und beschloss, den 318i weiter zu fahren und den 320/6 zu konservieren und trocken einzulagern.

Im August 2009 haben wir den BMW, noch in der alten Werkstatt, wieder zum Leben erweckt und ihm das H-Kennzeichen verpasst.

Über den Solex 4A1-Vergaser hat sich Wolfi schon immer ein wenig geärgert, dazu aber mehr auf der Restaurationsseite.


Technische Daten:

 

Produktionszeitraum:

Produktionsmenge:

Erstzulassung:

Fahrgestellnummer:

Hubraum:

Leistung:

vmax:

Gemischaufbereitung:

 

Motorart/Anordnung:

Getriebe:

Leergewicht:

zul. Gesamtgewicht:

LxBxH:

 

 

 

08/1975 - 12/1983 (ges. Modellreihe), 09/1977 - 08/1982

1.364.039

1977

6603312

1977 cm³

90kW/122PS (Solex 4A1), 109kW/149PS (3x Weber 40DCOE)

181 km/h

Doppelregistervergaser Solex 4A1 (original)

3x Querstromdoppelvergaser Weber 40DCOE (Umbau)

Sechszylinder Reihenmotor M20/Frontmotor längs mit Heckantrieb

4-Gang Handschaltung

1150 kg

1550 kg

4355/1610/1380 mm

 



Ausstattung:

  • Karosserie 2-türig
  • 6-Zylindermotor
  • Metallic-Lackierung
  • Drehzahlmesser
  • Sonnendach
  • Alufelgen 13" ATS-"Käselochfelgen"
  • Recaro Schalensitze
  • Weber Doppelvergaseranlage 3-fach 40DCOE

Besonderheiten:

Der BMW Modellreihe E21 ist der Nachfolger der 02er-Modelle und kam im August 1975 auf den Markt. Er war das erste Modell, das die Bezeichnung 3er-Reihe trug. Zunächst waren nur 4-Zylindermodelle mit M10-Motoren im Angebot. Im Sommer 1977 kamen die 6-Zylindermodelle 320/6 und 323i mit M20-Motoren hinzu.

Der E21 wurde nur als zweitürige Limousine angeboten. 4595 Fahrzeuge wurden zu "Baur Topcabriolets" umgebaut. Der E21 wurde im September 1982 vom Nachfolger E30 abgelöst. Nur der 315 wurde parallel zum E30 bis Dezember 1983 weitergebaut.